Rückblick

Archiv 2014

18. November 2014 - Tag der Ausbildung

Tag der Ausbildung Am Buß- und Bettag 2014 fand im westlichen Teil des Landkreis Weilheim Schongau der erste „Tag der Ausbildung“ statt. Die Aktion wurde federführend vom Regionalmanagement in Kooperation mit regionalen Arbeits-und Bildungsakteuren organisiert und durchgeführt. Etwa 150 Schülerinnen und Schüler von sechs weiterführenden Schulen aus Schongau, Peiting, Steingaden und Peißenberg besuchten an diesem Tag Ausbildungsbetriebe in der Region. Die teilnehmenden Jugendlichen verteilten sich auf insgesamt 12 branchenspezifische Busrouten, die jeweils drei bis vier der insgesamt 35 beteiligten Unternehmen besichtigten. Vor Ort erhielten die Schülerinnen und Schüler einen hautnahen Einblick in die Abläufe, Werkstoffe, Produkte, Dienstleistungen, Räumlichkeiten etc. in den Betrieben und konnten mit Geschäftsführern, Mitarbeitern und Azubis in den Betrieben sprechen. Ein besonderes Augenmerk lag natürlich auf den Ausbildungsberufen und -anforderungen. Für die Unternehmen war die Aktion eine Möglichkeit, junge Menschen für ihren Betrieb bzw. Beruf zu begeistern und potenzielle Azubis anzusprechen. Der erste „Tag der Ausbildung“ war sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch die beteiligten Betriebe und alle anderen Beteiligten ein großer Gewinn. Das Büro für Regionalmanagement möchte sich an dieser Stelle bei allen Beteiligten und Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit bedanken und sieht einem möglichen nächsten „Tag der Ausbildung“ im nächsten Jahr mit Spannung entgegen.

23. Oktober 2014 - Zweite Regionalkonferenz

Zweite Regionalkonferenz am 16. Oktober - Bewerbung auf Anschlussförderung. Das Regionalmanagement im Landkreis Weilheim-Schongau bewirbt sich auf die nächste Förderphase für die Jahre 2015 - 2017. Die Grundlage der Bewerbung bildet die Fortschreibung des sog. Integrierten Handlungskonzeptes, dass die Handlungsfelder und Aufgaben des Büros für Regionalmanagement beinhaltet. Im Zuge der Fortschreibung fand am 16. Oktober 2014 die zweite Regionalkonferenz im Ballenhaus in Schongau statt. Die Mitglieder der Steuerungsgruppe Regionalmanagement, Wirtschafts- und Sozialpartner sowie kommunale Vertreter waren geladen und arbeiteten gemeinsam an den künftigen Schwerpunktthemen sowie Handlungsansätzen. In zwei Arbeitsgruppen wurden die Entwicklungsziele überprüft und angepasst, sowie zusätzliche Projektvorschläge eingebracht. Moderiert und geleitet wurde die Veranstaltung von Herrn Dr. Fruhmann und Herrn Gero Wieschollek.

15. Juli 2014 - Vereinsforum

Vereinsforum im Landkreis Weilheim-Schongau In Zeiten des demographischen Wandels stehen unsere Vereine vor besonderen Herausforderungen und stoßen bei verschiedensten Themen oftmals an ihre Grenzen. Das „Vereinsforum“, organisiert vom Büro für Regionalmanagement und der landkreisweiten Freiwilligenagentur, soll durch fachlichen Input und Austausch hierbei unterstützen. Das kostenfreie Angebot steht allen Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises zur Verfügung. Das ausführliche Programm finden Sie ...hier

10. März 2014 - Gartenprojekte im Pfaffenwinkel

Im Rahmen eines bayernweiten LEADER - Kooperationsprojekte vernetzten sich die Gartenprojekte im Pfaffenwinkel. Bei einem ersten Workshop mit rund 20 Teilnehmern waren Gartenbäuerinnen, Vertreter des Gartens bei der Villa Rustica, eine Landschaftsarchitektin mit Interesse an Seniorengartenprojekten, eine Vertreterin vom Permakulturgarten in Lechbruck genauso vertreten wie die Leitung der Gärtnerei in Herzogsägmühle, Gut Dietlhofen, Schackypark, der Gartenbauverein Steingaden mit dem sowie der Seeshaupter Schaugarten. Die ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der Vielfalt der Angebote rund um den Garten. Gemeinsam mit den Akteuren diskutierten die Organisatorinnen Heike Grosser, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege und Lisa Staltmeier, Büro für Regionalmanagement Ende Februar das Thema Gartenkultur im Pfaffenwinkel. Es wurden die Besonderheiten der Region herausgearbeitet und Ziele für die zukünftige Entwicklung unserer Region gesteckt. Hier sprudelten die Ideen nur so. Deutlich wurde, dass die Vielfalt enorm ist. Gemeinsam mit dem Büro Futour und Hortec, welche das Projekt bayernweit extern begleiten, werden die Ergebnisse aufbereitet und in zwei weiteren regionalen Workshops am 28. April und 19. Mai weiter bearbeitet. Zu diesen Workshops sind alle Akteure und neu Interessierte aus dem Bereich Gartenkultur herzlich eingeladen.
Mehr zu diesem Projekt ....hier

16. Februar 2014 - LEADER-Kooperationsprojekt "Bayerisches Gartennetzwerk"

Vernetzung von Gartenprojekten im Pfaffenwinkel Gärten und Parks haben viel zu bieten, sie sind nicht nur Augenschmaus und Freizeitmöglichkeit sondern wichtiges Kulturgut und Wirtschaftsfaktor zugleich. Für die Entwicklung einer Strategie für eine nachhaltige Inwertsetzung unserer Gärten und Parks und damit verbunden die Nutzung von regionalen Wertschöpfungsketten startet im Pfaffenwinkel das LEADER-Kooperationsprojekt „Bayerisches Gartennetzwerk“. Hierzu organisieren Heike Grosser, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege und Lisa Staltmeier, Büro für Regionalmanagement am 26. Februar 2014 den ersten regionalen Workshop im Rahmen des Projektes. Eingeladen sind alle Akteure und Interessierte aus dem Bereich Gartenkultur. Inhalt des Workshops ist es den vorhandenen Bestand in unserer Region zu analysieren. Hierzu dienen die Steckbriefe, die im Vorfeld versendet wurden und auf der Homepage heruntergeladen werden können. Was ist das besondere an der Gartenkultur in der Region? Auf diese Frage soll der Workshop eine Antwort finden. Kreisfachberaterin Heike Grosser weiß: „Informations- und Lehrgärten sind zahlreich. Auch gibt es viele Kurse und Seminare. Möglicherweise ist der Pfaffenwinkel eine Gartenschule?“ ...mehr

31. Januar 2014 - Nachtschwärmer / Nachtbusse

Für Nachtschwärmer - Trinken und trotzdem sicher nach Hause kommen! Die Nachtbusse im Landkreis Weilheim-Schongau verkehren in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag auf folgenden Strecken: • N 1 Nachtbus-Linie Ost: Untereurach - Iffeldorf - Antdorf - Habach - Dürnhausen - Sindelsdorf - Penzberg - Langau - Bad Heilbrunn - Bad Tölz und zurück • N 2 Nachtbus-Linie West: Weilheim - Oderding - Peißenberg - Hohenpeißenberg - Peiting - Schongau - Altenstadt - Schwabniederhofen - Hohenfurch und zurück Attraktiver Fahrpreis: Der Fahrpreis von drei Euro pro Nacht ist attraktiv, denn es kann beliebig oft ein- und ausgestiegen werden. Für einen zusätzlichen Anreiz sorgen einige Lokale und Veranstalter. Bei Vorlage des Nachtbustickets werden Vergünstigungen auf Eintrittspreise und Getränke gewährt. Die teilnehmenden Lokale und Veranstalter aus dem ganzen Einzugsbereich der Nachtbusse sind auf dem Fahrplanflyer aufgeführt. Inhaber der Jugendleiter-Card „JULEIKA“ haben zudem freie Fahrt im Nachtbus. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit. So fahren Sie nicht nur mit dem sichersten Verkehrsmittel, sondern schonen darüber hinaus Ihren Geldbeutel und die Umwelt und lernen nebenbei noch nette Leute kennen!!! ...mehr

27. Januar 2014 - Praktikum im Regionalmanagement

Praktikum im Bereich der Regionalentwicklung? Sie interessieren sich für den Bereich der Regionalentwicklung und befinden sich derzeit im Studium Geographie, Regionalmanagement, Management Sozialer Innovationen oder einer verwandten Disziplin und suchen eine Praktikumsstelle? Dann kommen Sie auf uns zu! Das Büro für Regionalmanagement ist für die Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes im Landkreis Weilheim-Schongau verantwortlich. Ziel ist es, die Entwicklungsstrategien umzusetzen, als Impulsgeber Projekte anzustoßen und in der Umsetzung zu begleiten. Das Regionalmanagement ist darüber hinaus als Geschäftsstelle der Lokalen Aktionsgruppe Auerbergland-Pfaffenwinkel e.V. für die Abwicklung von Leader-Projekten in der Region zuständig. Das Büro für Regionalmanagement ist in der Stabstelle III Wirtschaftsförderung eingegliedert, sodass hierbei auch die Möglichkeit besteht einen Teil des Praktikums in diesem Bereich zu absolvieren. Die Wirtschaftsförderung unterstützt Kommunen und Unternehmen bei allen Fragen rund um Unternehmensansiedlungen, Gewerbeflächen, Fördermittel für Unternehmen, Existenzgründung oder Betriebsnachfolgen und organisiert beispielsweise die Jobmesse und AzubiAkademie.